De Bargaant tellen en Ostfreesland

Brandganserfassung

Wenige Wochen nach dem Start in die Brutvogelsaison engagierten sich 13 ehemalige Freiwilligendienstleistende über unser Mentorenprogramm, um die aktuellen Freiwilligen des NLWKN bei der Brandganserfassung zu unterstützen.

Von Freitag den 29.April bis Sonntag den 1.Mai fuhren die Ehemaligen zu ihrem Einsatz in verschiedenen Teams auf die Inseln Norderney, Langeoog, Spiekeroog und ans Festland in die Leybucht.

Die auffälligen Brandgänse (Tadorna tadorna) brüten vorwiegend in Erdhöhlen. Da ein großer Teil der Population nicht brütet und sich diese Tiere ebenfalls im Brutgebiet aufhalten, ist eine Erfassung der tatsächlichen Brutvögel schwierig. Um den Bestand der fertilen Gänse zu erfassen, werden daher die anwesenden Tiere synchron innerhalb eines Tages auf den Inseln und am Festland gezählt.

Bei der Kartiermethode   des NLWKN’s wird der Bestand der Brandgans auf den Inseln und entlang der Küstenlinie innerhalb eines Tages erfasst, um auf die Anzahl der Brutpaar schließen zu können.

Da die Gebiete dazu vollständig nach anwesenden Brandgänsen abgesucht werden müssen, sind solche Erfassungstage kräftezehrend und am Ende lässt die Konzentration nach. Durch die zusätzlichen, erfahrenen Helfer wurde die Arbeit erleichtert und es konnten daneben weitere Brutvögel gemeinsam kartiert werden. Die aktuellen Freiwilligen nutzten die Gelegenheit, um Erfahrungen auszutauschen und die Ehemaligen mit Fragen und Tipps zur Brutvogelsaison zu löchern. Dies erwies sich als sehr hilfreich, denn auch wenn die Schulungen einen gut auf die Saison vorbereiten, kommen im Feld immer wieder neue Fragen auf.
Auf der anderen Seite freuten sich auch die Ehemaligen über die Möglichkeit, wieder im Gelände zu sein, an die alten Wirkungsstätten zurückkehren zu können, die aktuellen Freiwilligen kennenzulernen und Freunde wiederzusehen.

 

Auch das Wetter ließ uns zum Glück am Wochenende nicht im Stich! Pünktlich zur Überfahrt auf die Insel verzogen sich die letzten Wolken, die Sonne kam hervor und die Freude war groß, als man wieder die Seeluft auf der Haut spüren konnte.

 

Wir möchten uns an dieser Stelle beim NLWKN und Martin Schulze-Dieckhoff als Ansprechpartner bedanken, die uns die Unterkunft für das Wochenende stellten und daneben auch die Fähr- und Anreisekosten erstatteten. Eine Wiederholung dieser Aktion für das kommende Jahr ist von beiden Seiten erwünscht, wir freuen uns schon darauf!


Ein Projekt des:

 

 

Virchowstr. 1
26382 Wilhelmshaven

info@wattn.de

Spenden

Gefördert durch:

Teilen: