Brandganserfassung 2018

 „Schau mal, da vorne sitzen noch welche!“ – die beiden Vogelzähler bleiben stehen, die Bundesfreiwillige schaut auf die Karte, während ein ehemaliger Freiwilliger durchs Fernglas schaut. Solche oder so ähnliche Szenen gab es am letzten Aprilwochenende auf fast allen ostfriesischen Inseln. Im Wattenmeer wurde die Brandganserfassung durchgeführt, eine Zählung der auffällig gefärbten Gänseart. Jedes Jahr wird diese Erfassung im niedersächsischen Wattenmeer von den Bundesfreiwilligen, FÖJlern und Dünen- und Vogelwarten des Mellumrat e.V. und des NLWKN durchgeführt.

 

Unterstützung bekamen sie durch insgesamt acht Ehrenamtliche von unser Netzwerk. Die Netzwerkler verteilten sich auf die Inseln Borkum, Juist, Norderney, Spiekeroog und Wangerooge. An dem Wochenende konnte auf allen Inseln mit unserer Unterstützung die Zählung erfolgreich innerhalb eines Tages durchgeführt werden. Zudem blieben Einige noch länger, um den „Vogelzivis“ bei der Wasser- und Watvogelzählung und der Brutvogelkartierung zu helfen. Alles in allem ein paar super produktive und erfolgreiche tage, bei dem viel gezählt, bestimmt und kartiert wurde!

 

In diesem Jahr halfen wir bereits zum dritten Mal bei dieser Aktion - wir freuen uns immer wieder, den aktuellen Freiwilligen unter die Arme zu greifen. Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr wieder mit dabei sein können, oder bei anderen Tätigkeiten im Nationalpark unterstützen zu können.

Ein Projekt des:

 

Adresse:

Virchowstr. 1
26382 Wilhelmshaven

info@wattn.de

Kontakt

Gefördert durch: