Geo-Tag der Natur 2018

Am 16. Und 17. Juni wurde beim diesjährigen Geo-Tag der Natur eine Bestandsaufnahme der Artenvielfalt der Insel Norderney gemacht. Mit dabei waren auch neun Junior-Ranger, die von den Experten lernen wollten, mit ihren Betreuerinnen der Nationalparkverwaltung und vier Freiwilligen aus dem Watt°N Netzwerk.

 

Schon am Freitagabend sind wir angereist, um gemeinsam das Junior Ranger Camp aufzubauen und uns am Strand mit kleinen Spielen kennenzulernen. Am Samstag radelten wir in die Stadt zur Auftaktveranstaltung und teilten uns dann in verschiedene Kleingruppen auf, um den Experten über zu Schulter zu sehen und von ihnen zu lernen. Als Gebiets- und Artenkenner und zur Betreuung der Juniorranger schlossen wir von Watt°N uns den Pflanzenexperten und den Vogelsuchenden an. Sowohl die Vogelküken als auch die Orchideen riefen Begeisterung bei den Jugendlichen, den Experten und bei uns hervor. Insgesamt wurden an dem Tag selbst schon über 700 Arten jeglicher Expertise entdeckt. Viele weitere, wie z.B. Laufkäfer- oder Milbenarten müssen noch unter einem Mikroskop in den nächsten Wochen genauer spezifiziert werden.

 

Foto: Svenja Jessen
Foto: Svenja Jessen

 

Am Sonntag wurden im Rahmen des 20-jährigen Jubiläums von Geo-Tag der Natur öffentliche Fachvorträge gehalten. An einem Infostand stellten wir das Freiwilligennetzwerk Watt°N vor und boten kleine Spiele zur Artenvielfalt an.

 

Wir haben ein artenreiches und tolles Wochenende mit den Juniorrangern verbracht und konnten selbst unsere Artenkenntnis dabei erweitern.

 

Ein Projekt des:

 

Adresse:

Virchowstr. 1
26382 Wilhelmshaven

info@wattn.de

Kontakt

Gefördert durch: