Pflanzenkurs in Carolinensiel

Am Wochenende vom 24. – 26. August, haben sich 10 Wissbegierige aus dem Watt°N-Team in Carolinensiel getroffen. Thema des Wochenendes sollte sein, die Pflanzen an der Küste näher kennen zu lernen. Einige von uns hatten sich ein Programm überlegt und so konnten wir gespannt in das Wochenende starten. 

 

Nachdem am Freitagnachmittag nach und nach alle eingetrudelt waren und sich freudig begrüßt hatten, ging es direkt mal vor die Haustür. Hinterm Deich und in den umliegenden Gebieten, konnten wir schon einiges entdecken und sammeln. Nach einer Stärkung, gab es dann einen Vortrag zum Aufbau der Pflanzen und ihren Habitaten. Am Samstag ging es dann weiter mit einer Einführung in eine Auswahl von verschiedenen Pflanzen-familien. Anhand der Merkmale und dem Aufbau der Pflanzen ging es dann ans große Bestimmen. Welche können wir zusammen in ein Glas stecken? Wer sieht wem ähnlich und was sieht ganz besonders aus? Mit Lupe und Bestimmungsliteratur gingen wir ans Werk. Gar nicht so einfach! Aber nach und nach hatten wir den Bogen raus und konnten viele Merkmale erkennen und bestimmen.

Doch leider gibt es, wie immer, auch hier viele Besonderheiten, die es zu beachten gilt. Nach getaner Arbeit und Kaffee/Tee und Keksen, hatte auch endlich der Regen aufgehört und wir machten uns auf den Weg nach Harlesiel, um uns dort die Salzwiese anzuschauen. Nach einigen Tierbegegnungen und vielen Gatterzäunen später, standen wir am Meer und direkt an der Salzwiese. Hier gab es noch einmal ganz besondere Dinge zu entdecken; Queller, spießblättrige Melde, Strandflieder und vieles mehr.

 

Mittlerweile konnten wir schon vieles selbst bestimmen und brauchten nur noch bei der Feinbestimmung Hilfe von den Pflanzenprofis. Am Sonntag stand uns dann ein Ausflug der besonderen Art bevor. Auf unserm Plan stand eine Tagesfahrt nach Spiekeroog. Wir ließen uns vom Regen am Morgen nicht beirren, fuhren los und wurden mit strahlendem Sonnenschein auf der Insel belohnt. Hier konnten wir uns Dünenpflanzen und ganz besondere Arten wie die Stranddistel und den Meersenf anschauen. Außerdem lernten wir etwas über die Dünengenese. Nach einem leckeren Eis und einem Spaziergang auf der Standpromenade, ging es dann am Nachmittag zurück. Ein schönes, freudiges und informatives Wochenende, im Niedersächsischen Wattenmeer!

Ein Projekt des:

 

Adresse:

Virchowstr. 1
26382 Wilhelmshaven

info@wattn.de

Kontakt

Gefördert durch: